Prof. Dr. h.c. Lothar Späth kommt als Schulpate!(1)

„Die Gustav-Werner-Schule siegte bei der bundesweiten Focus-Aktion “Stars für die Schule”

Die Gustav-Werner-Schule steht jetzt auch bundesweit im Rampenlicht. Sie beteiligte sich an der Aktion “Stars für die Schule” des Wochenmagazins Focus, Sonderheft Schule, und war erfolgreich. 108 Bewerbungen aus ganz Deutschland gingen ein und die Walddorfhäslacher wurden am Ende als einzige Schule aus Süddeutschland ausgewählt. Ihr Star und Schulpate ist Prof.Dr. h.c. Lothar Späth, unser ehemalige Ministerpräsident.
Insgesamt gab es bei dem Wettbewerb sechs Kategorien und in jeder Kategorie einen Gewinner. Die sechs Stars, die in die jeweiligen Schulen kommen sind Kati Wilhelm (Kategorie Sport), Mojib Latif (Wissenschaft), die Band Silbermond (Musik), Veronica Ferres (Theater), Thomas Gottschalk (Medien) und eben Lothar Späth (Wirtschaft).
Zur Juryentscheidung für Walddorfhäslach heißt es: “Hauptschüler haben es noch immer schwer, Ausbildungsplätze zu finden. Die Gustav-Werner-Schule hilft mit einer umfassenden Berufsvorbereitung, in der sie die Kompetenzen der
Schüler für ihr künftiges Leben erhöht. Mit Erfolg: Bislang konnten alle Schüler auf eine weiterführende Schule oder in eine Ausbildung vermittelt werden.”

Zwei Lehrer und zwei Schüler wurden jetzt nach Berlin eingeladen, wo sie an einem Workshop für das Rahmenprogramm der Patenschaft teilnehmen. Lothar Späth wird dann im kommenden Jahr viermal die Gustav-Werner-Schule besuchen. “Ich möchte Mut machen, motivieren und helfen und freue mich auf die Zeit als Schulpate”, meinte der Wirtschaftsexperte und frühere baden-württembergische Ministerpräsident. Die Bewerbung der Gustav-Werner-Schule initiierte übrigens Ingrid Lentz, die Mutter eines Walddorfhäslacher Grundschülers. Sie war von
der Schule so begeistert, das sie im Einvernehmen mit Rektor Ralf-Michael Röckel alle Bewerbungsunterlagen zusammenstellte und an die Redaktion von Focus-Schule schickte. Der Erfolg gab ihr Recht.