“Warum habt ihr so viele Stempel?”

Zu Besuch im Rathaus

“Warum habt ihr so viele Stempel”, wollte ein Mädchen wissen. Ein Junge wünschte sich ein längere Kirbe und alle Kinder riefen laut und einstimmig “Ja”, als die Rede auf eine Minigolfanlage kam. 21 Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse der Gustav-Werner-Schule besuchten am Freitag die Walddorfhäslacher Verwaltung und hatten jede Menge Fragen und Wünsche, die sie an Bürgermeisterin Silke Höflinger richteten.
Die Rathaus-Chefin richtete als erstes gleich selbst eine Frage an die Kinder, die mit ihrer Lehrerin Hanna Burbulla gekommen waren: “Wisst ihr eigentlich wie alt das unter Denkmalschutz stehende Rathaus ist?” Die Hauptschüler rätselten einige Zeit und kamen dann doch noch auf die richtige Antwort, 150 Jahre.
Danach ging`s ins neue Bürgerbüro. Dort erklärte Elisabeth Wetzel den Kindern unter anderem das kleine Gerät, mit dem man nun den elektronischen Fingerabdruck für die Personalausweise nehmen kann. Auch zeigte sie den Schülern die vielen verschiedenen Stempel, die eine Verwaltung braucht.
Nach dem Bürgerbüro ließen sich die Kinder von Silvia Hauser die Datenverarbeitung im Rathaus erklären. Als die Frage kam, “wer kann denn von euch zu Hause ins Internet gehen”, gingen sofort fast alle Finger hoch. Viele von den Hauptschülern hatten auch schon die Seiten der Gemeinde im Internet gesehen.
Silke Höflinger führte die Kinder dann noch durch die Kämmerei und das Hauptamt, erklärte mit Hauptamtsleiter Peter Botzenhard, Barbara Schaich (Gemeindekasse) und Daniela Paulus (Steueramt) die einzelnen Aufgaben der Gemeinde, berichtete, dass der Ort jetzt rund 4800 Einwohner habe und was alles im Gemeindearchiv gelagert wird.
Und zum Abschluss des Rathaus-Besuches gab die Bürgermeisterin zur großen Freude der Kinder noch eine Runde Gummibärchen aus. (vit)