Zweiter beim Turnier in Biberach

Grundschüler erreichen Finale des Drei-Löwen-Cups

Das Daumendrücken von Weltmeister Guido Buchwald hat geholfen. Die kickenden Grundschüler der Gustav-Werner-Schule in Walddorf haben beim Drei-Löwen-Cup das Landesfinale in Stuttgart erreicht, zum dritten Mal hintereinander. Im Qualifikationsturnier auf Oberschulamtsebene in Biberach belegten sie den zweiten Platz.
“Ich kann es noch gar nicht glauben. Aber wir haben wirklich souverän Fußball gespielt”, freute sich Sportlehrer Grischa Jauch nach den Spielen in Biberach. Die Ergebnisse machen dies deutlich. Gegen die Grundschule Kehlen gab es ein 2:0, Baustetten wurde gar mit 6:1 besiegt, gegen Waltershofen gewannen die Walddorfer 4:1 und gegen Weidenstetten 2:0. Dass es am Ende nicht ganz an die Spitze reichte, lag an den Punktezahlen. Denn neben den Ergebnissen aus den Fußballspielen flossen auch noch die Punkte aus den Geschicklichkeitswettbewerben mit in die Wertung ein. Und dabei war ein Team noch besser.
Am Schluss fielen aber die drei ersten Plätze von Biberach alle in die Region. Erster wurde die Grundschule Ohmenhausen, Zweiter Walddorf und Dritter die Grundschule Römerschanze. Das Sieger-Trio darf nun in die Landeshauptstadt reisen. Das Landesfinale des Drei-Löwen-Cups, für den Buchwald die Patenschaft übernommen hat, geht am 17. Juli auf dem Schlossplatz in Stuttgart über die Bühne. Das Turnier dort wird als Mini-WM ausgespielt. Neben dem Kleinspielfeld sorgt noch ein Kinderfest für gute Stimmung. Wie in Biberach werden auch in Stuttgart wieder viele Fans aus Walddorf dabei sein. (vit)