Fahrt nach Straßburg

der Lerngruppen 7a + 7b


Am 10.12.15 fuhren wir, die Lerngruppen 7a und 7b, nach Straßburg. Wir fuhren mit einem Reisebus ungefähr drei Stunden. Es war zwar recht laut, aber für unsere Verhältnisse in Ordnung. Als wir endlich in Straßburg in Frankreich waren, sind alle zusammen zu dem Boot auf der Ill gelaufen. Wir stellten uns an, und nach und nach füllte sich das Boot. Jeder konnte sich einen Platz aussuchen. Wir bekamen Kopfhörer, die wir in einen kleinen Kasten anschlossen, und schon ging es los. Über die Kopfhörer erklärte uns eine Frauenstimme, wo wir gerade vorbeifuhren und wann das Gebäude, der Platz oder die Brücke erbaut wurde. Man konnte zwischen 15 verschiedenen Sprachen wählen. Wir sind an sehr schönen Orten vorbeigefahren. Die Bootstour dauerte ungefähr eine Stunde. Danach durften wir uns aufteilen und in Gruppen von mindestens drei Schülern die Stadt entdecken.

Viele waren natürlich shoppen 🙂 Da die Anschläge von Paris noch nicht so lange her waren, standen überall Polizisten mit Maschinengewehren, was uns etwas eingeschüchtert hat.
Leider konnten wir auch aufgrund der Vorfälle in Paris nicht auf die Aussichtsplattform des Straßburger Münsters. Die Rückfahrt war sehr lustig, aber auch sehr laut. Beiden Lerngruppen hat die Fahrt gut gefallen.