Musicalbesuch ANASTASIA

Am Mittwoch, den 3. Juli 2019, besuchten einige unserer Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit einigen Lernbegleitern und der Schulleitung das Musical ANASTASIA.

Festlich gekleidet traten wir um 17.15 Uhr unsere Busreise zum SI-Centrum an. Dort angekommen teilten wir uns in Kleingruppen auf und nahmen pünktlich zur Vorstellung um 18.30 Uhr unsere Plätze im Saal ein.

Es erwarteten uns wundervolle Melodien, beeindruckend gestaltete Bühnenbilder und eine atemberaubende Inszenierung der Legende um Anastasia Nikolajewna Romanowa. Laut dieser überlebte sie als Einzige den Angriff der Revolutionäre auf die damals herrschende Zarenfamilie im Jahr 1917, verlor jedoch ihre Erinnerung an die damalige Zeit. Eines Tages gerät sie in die Hände zweier Betrüger, Dimitry und Vlad Popov. Ohne ihre wahre Herkunft zu kennen, trainieren sie die junge Frau darauf, Anastasia zu verkörpern, um so die Belohnung einzustreichen, die ihre Großmutter nach der Oktoberrevolution für die Auffindung ihrer Enkelin ausgesprochen hatte. Sie reisen gemeinsam ins Paris der 20er Jahre um der Zarenmutter ihre angebliche Enkelin und somit Erbin ihres gesamten Vermögens zu präsentieren. Auf ihrer langen Reise erinnert sich Anastasia an ihr damaliges Leben im Jussopow-Palast und es gelingt ihr die Zarenmutter davon zu überzeugen, dass sie ihre wahre Enkelin sei. Wohl um ihre Enkelin vor weiterer Verfolgung zu schützen verkündet die Zarenmutter zu unserer Überraschung an einer Pressekonferenz, dass sie die Suche nach Anastasia aufgegeben und die Belohnung gespendet habe.
Ein Happy-End gibt es dennoch: Anastasia und ihr zwischenzeitlich geliebter Dimitry verlassen gemeinsam, gefeiert von den Geistern der Romanows, Paris.

Die atemberaubende Inszenierung, unterstützt durch die musikalische Begleitung des Orchesters, dem beeindruckenden Bühnenbild und natürlich die tänzerische und gesangliche Darbietung der Schauspieler, hat uns alle begeistert.

Wir feierten das Ende dieses gelungenen Abends auf der Heimreise nach Walddorfhäslach zu Partymusik: „Heut WAR so ein schöner Tag, la-la-la-la-la …“. Zu guter Letzt ein großes Dankeschön an Frau Zyschka, die uns nicht zum ersten und auch hoffentlich nicht zum letzten Mal eine tolle Musical-Fahrt organisiert und somit ermöglicht hat.