Profil

Wir leben Bildung, denn Bildung ist die Quelle des Erfolgs!

Wie kommt unsere Schule zu ihrem Namen?

Gustav Werner (1809–1887) kam als 25-jähriger Vikar nach Walddorf und hatte den Kopf voller neuer Ideen, die er in seiner Zeit in Walddorf (1834–1840) tatkräftig anpackte. 1837 konnte Gustav Werner eine Kleinkinderschule für die Kindergartenkinder einrichten und eine Industrieschule für die älteren Kinder. Später führte er in Reutlingen seine Arbeit fort und baute sein großes soziales Werk (Bruderhaus Diakonie) auf, das bis heute besteht. Er war der Sozialreformer seiner Zeit.
Sein Wahlspruch lautete:

„Was nicht zur Tat wird, hat keinen Wert.“

Wichtige Ziele unserer Schule
  • Die Schülerinnen und Schüler lernen sich gegenseitig mit allen Unterschieden zu respektieren und erleben, dass sie wertvoll sind.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer ermutigen zur Gemeinschaft und einem fairen Miteinander.
  • Schülerinnen und Schüler lernen ihre Persönlichkeit durch Leistungsbereitschaft zu entwickeln.
  • In der Grundschule legen wir Wert auf eine optimale Vorbereitung für die weitere Schullaufbahn.
  • In der Sekundastufe I liegt unser Augenmerk auf einer fundierten Vorbereitung für die Berufsausbildung oder die mittlere Reife an weiterführenden Schulen. Besondere Bedeutung kommt der Berufswahl zu. Zusammen mit den Gewerbetreibenden und der Agentur für Arbeit haben wir ein neues Berufswahlkonzept erarbeitet. Unsere 8. Klasse macht jeden Dienstag ein Tagespraktikum in einem Betrieb.
  • Der Unterricht ist fordernd und fördert jeden Schüler individuell.
  • Der ganzheitliche Unterricht orientiert sich an den Lebenssituationen der Schülerinnen und Schüler.
  • Eltern unterstützen die schulische und erzieherische Arbeit durch eine enge Zusammenarbeit.
Beispiele aus dem Schulprofil:
  • Von großer Bedeutung ist der sportliche Bereich, dies zeigt sich z.B. an Aktionen wie
    • aktive Pause,
    • Wintersporttag,
    • Bundesjugendspiele Sommer/Winter,
    • Jugend trainiert für Olympia,
    • zusätzliche freiwillige vierte Sportstunde,
    • Sportveranstaltungen der SMV,
    • Handball-AG,
    • Schulsportmentoren
  • Persönlichkeitsbildende Angebote im kreativen und musischen Bereich bilden einen weiteren Schwerpunkt unserer Schularbeit (Chor, Flöten-AG, Orff-AG, Theater-AG, Theater- und Konzertfahrten).
  • Technik-AG (z.B. Möbelbau)
  • Ganzjähriges Zirkusprojekt in der Klasse 5 mit Zirkuspädagogen
  • Individuelle Förderung von Kindern mit Lese-Rechtschreibschwäche
  • Qualifizierter Computerunterricht als begleitendes Fach
  • Autorenlesungen und Leseförderung in Zusammenarbeit mit unserer eigenen Schülerbücherei
  • Naturnahes Lernen im eigenen Schulgarten
  • Feste und Feiern im Jahreslauf
  • Projektschule DES     (Demokratische Erziehung in der Schule)
    Wir kooperieren und arbeiten aktiv zusammen, mit
  • örtlichen Betrieben
  • weiterführenden Schulen
  • Agentur für Arbeit
  • Vereinen
  • Kirchen
  • Gemeinde